title-home

Agro Bio Tech - Unsere Zielsetzung

Bislang wurden halmgutartige Biomassen kaum für die Energiegewinnung verwendet. Der Grund lag daran, dass keine entsprechenden Anlagen vorhanden waren, welche diese in voluminösen Ballen gepresste Biomasse zu handlichen, leicht zu transportierenden und in gut einzulagernden Formen kompaktieren konnten.

Mit dem PELLET-MOBIL wurde nicht nur eine Maschine gebaut, mit welcher ein neuer NaWaRo Brennstoff „Strohpellets“ in industriellen Mengen ganzjährig dezentral und direkt beim Produzenten hergestellt werden kann, sondern es wird den Landwirten und den Lohnunternehmen die Möglichkeit gegeben ihre Erträge durch die energetische Verwertung des Strohs, des Landschaftspflegeheus, der getrockneten TS Anteile aus Biogasanlagen und Bierbrauereien sowie der Spelzen, des Ölkuchens und der Mühlenrückstände zu verbessern. Bei einer gut organisierten Rohstoffversorgung und Pelletsabnahme können Jahresproduktionsmengen von 10.000 – 12.000 t / Anlage problemlos erzielt werden.

Gerade in Zeiten geringer Getreidepreise stellt die Verwertung des Strohs eine zusätzliche und nicht unbedeutende Einnahmequelle für die Landwirten dar. Der Netto-Hektarerlös kann somit um bis zu 20 % verbessert werden. Durch den anteiligen Entzug der Stroheinpflügung kann auch die Fungizid- und Pestizidausbringung gegen Fusarienbefall reduziert werden, was ein weiterer Vorteil für die Umwelt darstellt. Den Mineralentzug aus dem Boden kann mit der Ausbringung der Asche als Zusatzdünger, aus der Verbrennung der Strohpellets ausgeglichen werden.


Nachstehend einige Parameter des „PELLET-MOBIL“  

Biomasse          Halmgut, Spelzen, trockenes TS aus Biogasanlagen, Rapskuchen, getrockneter Pferdedung etc.
Motorleistung     500 kW, Betrieb mit leichtem Heizöl vom Zoll gestattet
Länge             13,9 m
Breite            3 m, mit abgesenkten Ballenauflöser 8 m im Winkel stehend
Höhe              3,90 m
Gewicht           36 t
Auflage           4 hydr. zwangsgelenkte Tridec Achsen
Wendekreis        12,5 m
Bodenfreiheit     320 mm
TÜV-Zulassung 40 km/h, gezogen
Lieferzeit        8 Monate
Jahreskapazität 10.000 – 12.000 t bei 4.000 Betriebstunden
Investition       dürfte förderfähig sein